Spiegelung der Atemwege (Bronchoskopie)

Bronchoskopie - Spiegelung der Atemwege

Diese Untersuchung wird von mir in der EMCO Privatklinik durchgeführt. Eine Bronchoskopie ist eine Spiegelung der Luftröhre und der Bronchien. Die Bronchoskopie ist eine effektive und unerlässliche Methode zur Klärung der Ursache verschiedener Krankheiten der Atemwege und der Lunge.

Das Videobronchoskop ist ein biegsames, optisches Gerät mit einem Durchmesser von lediglich 2-3mm. Das Gerät wird über Nase oder Mund eingeführt und durch die Luftröhre in die Hauptbronchien und deren weitere Verzweigungen vorgeschoben. Über eine Videokamera werden Bilder in höchster Qualität auf einen Monitor übertragen. Veränderungen der Schleimhaut und die Durchgängigkeit der Atemwege können so beurteilt werden.  

Geringe Belastung für den Patienten:

Die Untersuchung dauert  - je nach Fragestellung – zwischen einigen Minuten und etwa einer halben Stunde. Die Bronchoskopie erfolgt in den meisten Fällen in örtlicher Betäubung der Schleimhäute und unter Verabreichung eines Schlafmittels. In bestimmten Situationen kann es allerdings notwendig sein, eine Vollnarkose durchzuführen. Nach der Bronchoskopie muss der Patient für einige Stunden zur Beobachtung im Krankenhaus bleiben oder  - je nach Art des Eingriffes – auch über Nacht.

Diagnostische Möglichkeiten:

  • Entnahme von Gewebeproben zur Diagnose verschiedener Lungen- und Atemwegserkrankungen mit Hilfe von Zangen oder Bürsten. Die Proben werden dann mikroskopisch untersucht.
  • Diagnostische Spülung (Bronchiallavage) zur mikrobiologischen Untersuchung auf Keime (Bakterien, Pilze, Parasiten)
  • Abklärung von Einengungen der Atemwege
  • Diagnostik von gut- und bösartigen Lungentumoren

Die Bronchoskopie wird auch therapeutisch eingesetzt:

  • Absaugen von zähem Schleim und Reinigung des Bronchialsystems
  • Entfernung von eingeatmeten Fremdkörpern
    (hierfür ist oft auch ein zusätzliches, starres Instrument notwendig)
  • Stillung von Blutungen in den Atemwegen mit Medikamenten oder mittels Elektrokoagulation
    (Argon-Plasma-Koagulation)

Gründe für eine Bronchoskopie:

  • Chronischer Husten (Dauer > 3 Wochen) unklarer Ursache
  • Bluthusten
  • Unklare Atemnot
  • Erregerdiagnostik bei therapieresistenter Lungenentzündung (erfolglose antibiotische Therapie)
  • Abklärungsbedürftige Veränderungen im Lungenröntgen/Lungen-CT
  • Verdacht auf Einengung der Atemwege
  • Verdacht auf Lungengewebserkrankung
  • Lungenabszess
  • Verdacht auf Bronchialkarzinom
  • Atelektase (=kollabierter Lungenabschnitt)
  • Kontrolle nach Lungenoperationen
  • Nach Unfällen mit Brustkorbverletzung
  • Einatmen (Aspiration) von Flüssigkeit oder Speisebrei

Magenspiegelung (Gastroskopie)

Diese Untersuchung wird von mir in der EMCO Privatklinik durchgeführt. Die Gastroskopie ist eine Methode zur Untersuchung des oberen Verdauungstraktes. Mit Hilfe des Gastroskops, einem flexiblen optischen Gerät, können Speiseröhre, Magen und Zwölffingerdarm untersucht und beurteilt werden. Das Gastroskop wird durch den Mund eingeführt und über die Speiseröhre in den Magen und Zwölffingerdarm vorgeschoben. Über eine Videokamera werden Bilder auf einen Monitor übertragen. Durch einen Kanal im Gastroskop können Geräte eingeführt werden, so etwa eine Zange zur Entnahme von Gewebeproben. Diese Gewebeproben werden dann mikroskopisch untersucht.

Geringe Belastung für den Patienten:

Die Untersuchung erfolgt nach Gabe eines Schlafmittels, um die Belastung für den Patienten möglichst gering zu halten. Eine Gastroskopie dauert in der Regel wenige Minuten.

Die häufigsten Gründe für eine Gastroskopie:

  • Sodbrennen - verursacht durch einen Reflux von saurem Magensaft in die Speiseröhre und der damit verbundenen Reizung oder Entzündung der Schleimhaut.
  • Oberbauchschmerzen – häufig verursacht durch eine Entzündung der Magenschleimhaut (Gastritis) oder der Zwölffingerdarmschleimhaut (Duodenitis) sowie durch Geschwüre.
  • Schluckbeschwerden
  • Chronischer Husten (Dauer > 3 Wochen) - kann  durch einen Reflux von Magensäure verursacht werden.
  • Untersuchung auf Helicobacter pylori, einem Magenkeim, der häufig vorkommt und Folgeerkrankungen, wie Gastritis und Magengeschwüre verursachen kann.

Sie benötigen eine Bronchoskopie oder eine Gastroskopie? Vereinbaren Sie jetzt einen Beratungstermin bei Lungenfacharzt Dr. Molnar.