Atemmuskeltraining / Atemphysiotherapie

Die Atemmuskulatur ist der Motor der Atmung.

Für den ungestörten Ablauf der Atmung ist eine gut funktionierende und ausreichend starke Atemmuskulatur notwendig.

Der wichtigste Atemmuskel ist das Zwerchfell.

SARS-CoV-2 Infektionen, verschiedene Erkrankungen der Lunge, aber auch schwere Fehlhaltungen der Wirbelsäule können zu einer Fehlfunktion und Schwäche der Atemmuskulatur führen.

Die Folgen sind Atemnot und eine Verminderung der Leistungsfähigkeit und der Lebensqualität.

Durch individuell angepasstes Atemmuskeltraining wird die Atemmuskulatur gestärkt.

Die Messung der Atemmuskelstärke erfolgt in meiner Ordination.

 

Vom Atemmuskeltraining profitieren Personen, die an folgenden Erkrankungen leiden:

  • COPD
  • Post-COVID-19
  • Long COVID
  • Asthma bronchiale
  • Lungenfibrose
  • Lungenemphysem
  • Generell alle Lungenerkrankungen, die zu einer eingeschränkten Leistungsfähigkeit führen.
  • Neuromuskuläre Erkrankungen
  • Schwere Fehlstellung der Wirbelsäule (Kyphoskoliose)

 

Das Atemmuskeltraining ist für alle Altersgruppen geeignet (auch für Kinder)

 

Atemmuskeltraining/Atemphysiotherapiein der Praxis Molnar